Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Little Lilies Diary | 09. October 2017

Scroll to top

Top

0 Kommentare

Pauschalurlaub mit Kindern – Entspannung pur auf Rhodos

Pia
  • am 5. Dezember 2016

Eigentlich sind individuelle Reisen und bevorzugt Backpacking unsere erste Wahl. Aber diesen Sommer war die Lust nach der Ferne eher spontaner Natur und so entschlossen wir uns, kurzerhand einen Pauschalurlaub zu buchen. Pauschalurlaub mit Kinder ist im Großen und ganzen betrachtet eine gute Sache, denn es gibt viele Dinge, um die sich die Eltern nicht kümmern. So bleibt mehr Zeit für die Kleinen und der Pauschalurlaub mit Kindern verläuft wesentlich entspannter …

rhodos-stadt-chris-mit-joolz

Pauschalurlaub mit Kindern – Infos für alle Anfänger

Vorweg ein paar Infos für diejenigen, die genauso wie ich noch nie Pauschalurlaub gemacht haben.

  1. YOU ARE ONE IN A MILLION: Es gibt mindestens fünf weitere Reisende, bevorzugt Familien, die die komplett gleiche Reise wie du gebucht haben. Also mit dir im gleichen Flugzeug sitzen, im Abhol-Shuttle und das gleiche Hotel anvisieren.
  2. ESSEN = PURE NAHRUNGSAUFNAHME: Halbpension bedeutet nicht, dass es ein toll angerichtetes Frühstücksbüffet mit viel Auswahl und Abendessen a la carte gibt. In den günstigeren Varianten kann das Buffet manchmal wirklich lahm ausfallen. Das ist allerdings eher ein Minuspunkt für die Eltern, die Kinder scheren sich meist weniger drum. Hauptsache, es gibt Pommes.
Pauschalurlaub mit Kindern: Ohne Erwartungen an die Sache heran gehen

Ich war an dem Abend unserer Ankunft ziemlich enttäuscht. Das lag im Endeeffekt nicht daran, dass die Mitarbeiter doof waren oder das Essen nicht schmeckte. Ich hatte es mir einfach ganz anders vorgestellt. Ich habe weiße Tischdecken, entspannte Urlauber und Service a la carte erwartet. Die weißen Tischdecken gab es, allerdings waren die anderen Urlauber Großfamilien mit tobenden Kindern und die Gerichte für das Abendessen festgelegt. Was mir am Anfang nervig und komisch vorkam, war am Ende ein Glücksgriff. Die anderen Eltern haben natürlich mehr Verständnis für dein weinendes, quengelndes Kind als die Pärchen-Urlauber.

Pauschalurlaub mit Kindern: Sei der Gast, den du auch gerne hättest

Wenn dem Kind das Essen im Hotelrestaurant nicht schmeckt, und das kann besonders bei einer gebuchten Halbpension mal vorkommen, dann wird es schnell anstrengend … Es hilft weder euch noch dem Personal, sich über inkludiertes Essen zu streiten. Wenn einmal etwas nicht schmeckt, einfach ganz nett nachfragen, ob es vielleicht eine Alternative oder zur Not Brot/Pommes/Nudeln mit Ketchuo gibt. Wer nett fragt, kommt eher als Ziel – das gilt nicht nur im Restaurant, sondern auch im Leben. Sei einfach der Gast, den du auch gerne bedienen würdest und schon sind alle hilfreich. Familien mit netten Kindern haben natürlich den Extra-Bonus.

Rhodos-Stadt-Restaurant-am-Platz

Pauschalurlaub mit Kindern: Sich Kulturunterschiede bewusst machen

Allgemein kann man sagen, dass es in südländischen Ländern wesentlich entspannter zugeht. Hier ticken die Uhren langsamer … Einfach ein bisschen von dem Vibe anstecken lassen, dann macht der Urlaub gleich viel mehr Spaß. Das Kind wird sich sowieso in wenigen Tagen an die neue Umgebung und die vielen Leute, die es immer direkt ansprechen, gewöhnt haben und findet so schnell Anschluss …

Rhodos-Stadt-Angler

Pauschalurlaub mit Kindern: Raus aus dem Hotel

Bei dem Reiseveranstalter, mit dem wir gereist sind, konnte man auch Tagesausflüge und Touren buchen. Davon würde ich allerdings dringend abraten! Wie alles in einem Pauschal Urlaub, ist auch das nur eins – praktische Massenabfertigung. Klar, es hört sich erst mal sehr gut an, dass man morgens vom Hotel abgeholt und zum gewünschten Ausflugsort gefahren wird. Da weiß man aber noch nicht, dass der Bus danach noch 10 andere Hotels anfahren wird bis er endlich die richtige Fahrtrichtung einschlägt.

Ich empfehle, sich lieber ein bisschen Flexibilität zu bewahren und Tagesausflüge individuell zu planen. Es ist meist nicht schwer, die Abfahrtszeiten von Bus und Bahn herauszufinden und so kommt man auch mit Locals in Kontakt, die wiederum gute Empfehlung für andere Tagesausflüge oder tolle Sehenswürdigkeiten in der Region haben.

Pauschalurlaub mit Kindern

Pauschalurlaub mit Kindern: Essen gehen

Auch wenn die Halbpension schon gebucht ist, es lohnt sich immer, zumindest einmal im Urlaub tief in die Tasche zu greifen und richtig schön essen zu gehen – besonders mit Kindern. Dafür nicht das erste empfohlene Restaurant besuchen, sondern sich erst mal bei den Locals umhören und weise auswählen. Es wird sich lohnen! Schließlich will man ja beim nach Hause kommen von was anderem als dem Hotelessen erzählen können.

Rhodos-Stadt-Salat

Lecker essen mit Aussicht …

Pauschalurlaub mit Kindern: Lieber nicht in den Touriort

Allgemein ist Urlaub im Touristen Hotspot meistens sehr anstrengend. Die Straßen sind voll von Menschen, die Preise deswegen höher und bei alldem Deutsch um einen herum kommt gar nicht so richtiges Urlaubsfeeling auf. Toller ist meistens ein Urlaub ein wenig ab vom Schuss. Dort findet man eher kleinere Hotels, da sich diese riesigen Bauklötze nicht lohnen. Die Angestellten sind netter und so findet man besonders mit Kindern schneller Anschluss …

Auch auf die Hotelbeschreibung und die Bewertungen achten. Ich war immer auf der Suche nach Beschreibungen wie „klein, familiär, inhabergeführt“ … Das sind die wahren Goldschätze!

Pauschalurlaub mit Kindern: Einfach entspannen und den Urlaub genießen

Wer so richtig schön entspannen und abschalten möchte, dem kann ich nur raten, nach einem Hotel zu suchen, das möglicherweise auch Kinderbetreuung anbietet. So kann man die Schätze mal ein paar Stunden in die Obhut von Fachpersonal geben und sich Zeit nehmen für Dinge, die man halt nur im Urlaub kann: am Strand liegen, die Strandbar kulinarisch erkunden, sich eine Wellness-Behandlung gönnen … Die Möglichkeiten im Pauschalurlaub mit Kindern sind schier unendlich. 😉

Urlaub-in-Ostrava_Pia-und-Mirka

Pauschalurlaub mit Kindern: Reisetipps für Rhodos

Rhodos war das auserkorene Ziel für unseren Sommerurlaub. Die viertgrößte Insel Griechenlands und die Hauptinsel der griechischen Inselgruppe Dodekanes liegt im ägäischen Meer und hat neben wunderschönen Sand- und Steinstränden, türkisblauem Meer und strahlendem Sonnenschein auch eine Hauptstadt mit Hafen, City-Strand und wunderschöner Altstadt, Ausflugsziele wie das verwinkelte Dörfchen Lindos und beeindruckende Berglandschaften zu bieten.

afantou-chris-warrtet

Happy auf Rhodos

Lindos-Yacht-Bucht

Pauschalurlaub mit Kindern: Ausflug nach Lindos, das Dorf, in dem man sich verliert

Lindos war der erste Tagesausflug auf unserer Liste. Eine stolze Stunde kurvige Busfahrt von unserem Hotel, was im eigentlich sehr zentralen Afandou liegt, entfernt. Kinder sollten sich hier auf jeden Fall einen Sitzplatz sichern – es wird ruckelig. Nach 45 Minuten Fahrt konnten wir Lindos und die Festungsruine, die über den weißen Dächern der Stadt thront, erkennen. Die Sicht von oben erweckte den Eindruck, als ob man in Lindos einen einfachen Spaziergang zum Meer über die Dächer der Stadt machen könnte, so nah scheinen die Häuser aneinander zu liegen.

Lindos-Haeuser-durch-Gruen

An der Bushaltestelle angekommen geht das Gewusel los. Lindos ist ein beliebter Ausflugsort für Touristen. Wir folgten den Massen und laufen von der Haltestelle bergab in Richtung Dorf. Auf dem Weg nach unten sitzen rechts und links die ersten Händler am Straßenrand, die auf ihren kleinen Decken Gegenstände ausgebreitet haben, die hauptsächlich ein jüngeres Publikum ansprechen. Wir kaufen einen Flummi in Form einer Tomate, der sich, wenn man ihn auf den Boden wirft, komplett flach am Boden festsaugt um nach kurzer Zeit wieder in seine gewohnte Form zurückzuspringen. Am selben Abend geht er am Boden des Hotels kaputt. Ein kurzer Spaß für zwei Euro.

  • Achtung: Es geht steil nach unten und wird mit Kinderwagen in der brütenden Hitze echt anstrengend!

pauschalurlaub-mit-kindern-bergab

Auf dem Weg hinab warten die ersten Eselführer mit ihren Tieren, um den gehfauleren Touristen den Weg nach unten zu ersparen. Wir hatten natürlich Mitleid mit den armen Eseln und liefen trotzig weiter! Das muss man den Kids erst mal erklären … Aber unten angekommen geht es weiter. Das erste, was am Eingang von Lindos auf uns wartete ist eine Seitengasse, in der mindestens 30 Esel dicht gedrängt aneinander standen und auf Touristen warteten, die die Burgruine besteigen wollen, aber zu faul zum Laufen sind. Die armen Tiere sehen furchtbar traurig aus. Da wir mit dem Kinderwagen unterwegs waren, fiel die Besichtigung der Akropolis für uns sowie flach, da die Treppen viel zu unregelmäßig sind und keine Geländer haben – unnötige Schlepperei. Also stürzten wir uns ins Gewusel von Lindos.

Lindos-Esel

Die kleine Stadt ist wirklich beeindruckend. Schon als wir in den ersten Gang laufen wird klar, dass die Besichtigung ein Kampf wird. Wie der Eindruck von oben schon vermittelt hat – hier ist es verdammt schön … und eng. Fast jedes Gässchen, das wir betreten ist rechts und links bespickt mit kleinen und größeren Läden. Das Angebot reicht von gefälschten Marken T-Shirts und Taschen über echter (?) in Griechenland produzierter Leinenkleidung, die wirklich sehr schön aussah, bis zu handbestickten Handtaschen. Und dann gibt es natürlich noch jede Menge Tavernas mit Dachterrasse, Stände, die frischen Orangensaft anbieten und größere Restaurants.

Unsere Augen können sich gar nicht satt sehen an dem Gedränge, den Auslagen der Shops, der tollen Architektur, der vielen kleinen Ecken und dem schicken Pflasterboden. Fazit: Ganz schön anstrengend mit Kinderwagen durch die engen Gassen zu schieben!

lindos-bergauf-mit-dem-joolz

Bergauf in Lindos

Lindos-Steinboden

Wunderschön, wie der Boden hier gepflastert ist!

Lindos-Blumenwand

Ein großer Vorteil an der Enge der Gassen ist, dass es hier verdammt viel Schatten gibt. Obwohl wir früh losgefahren sind, ist es schon knallheiß auf Rhodos. Viele der Läden haben zwischen den Dächern Weinlauben gebaut, damit auch direkt über den Gassen etwas rankt und Schatten spendet. Traumhaft bei 37°C! Wir verbringen bestimmt 4 Stunden damit, uns in den Gassen zu verlieren, uns von den Verkäufern anwerben zu lassen, um schlussendlich doch nichts zu kaufen, zum höchsten Punkt des Dorfes zu laufen, um ein gutes Foto von der Akropolis gegenüber zu machen, und Frappe zu trinken. Dann machen wir uns auf den Heimweg, ohne vorher am Strand von Lindos gelegen zu haben, der von TripAdvisor so warm empfohlen wird. Uns gefällt der Afandou-Beach eindeutig besser.

Lindos-Burgruine-scharf

  • Rhodos Reisetipps – Tipp 1: Früh hinfahren, um den Touristenmassen zu entgehen.
  • Rhodos Reisetipps – Tipp 2: Wer nicht selber hoch zur Burgruine laufen möchte, sollte bitte keinen Esel nehmen. Dann lieber von unten bestaunen. Ist eh schattiger.
  • Rhodos Reisetipps – Tipp 3: Viele der Stände in Lindos verkaufen die selben Sachen. Preise vergleichen oder lieber gleich nach Unikaten suchen!
Lindos-Gasse-vor-Burg

Die Gassen von Lindos …

Lindos-Kurve
Pauschalurlaub mit Kindern: Restauranttipp für Lindos

Gegessen haben wir in „Maria’s Taverna“. Dort war es sehr schön klimatisiert, ruhig und lecker. Es gibt genug Platz für den Kinderwagen, die Bedienung war sehr freundlich. Eine Wickelmöglichkeit auf den Toiletten gab es nicht. Die Preise sind natürlich dem hohen Touristenansturm angepasst und dementsprechend etwas teurer als in den kleineren Dörfern auf Rhodos. Wir hatten Salat, gegrillten Feta in Honig und Sesam und sehr leckere Champignons. Yummy!

Lindos-Knobi-Champs

  • Rhodos Reisetipps – Tipp 4: Bei der Ankunft an der Bushaltestelle herausfinden, wann die Busse zurück fahren. Viele fahren nur einmal die Stunde.
  • Rhodos Reisetipps – Tipp 5: Lindos ist nichts für Menschen mit Klaustrophobie.
Lindos-Blick-auf-Kueste
Pauchalurlaub mit Kindern: Rhodos Stadt – die Stadt, die alles hat

Wer auf Rhodos ist, der kommt an einem Besuch der Hauptstadt nicht vorbei. Wir wollten auch hin, um die berühmte Altstadt zu bewundern, an der Hafenpromenade entlang zu schlendern und den Stadtstrand anzuschauen. Der Busbahnhof von Rhodos Stadt ist ein Gewusel aus unendlich vielen Touristen, „Marktschreiern“, die uns Gemüseschäler verkaufen wollen (hä? Im Urlaub?) und scheinbar normalen Passanten.

Die Bushaltestelle liegt sehr nah an der Touristeninformation, die, laut Schild, täglich von 9 – 15 Uhr besetzt ist, bei unseren zwei Besuchen aber stets verschlossen war. Unser erster Spaziergang in Rhodos führt an der Hafenpromenade entlang. Auch morgens stehen hier schon viele Bootsführer, die ihre Fahrten auf die umliegenden Inseln an den Mann bringen wollen. Von 5-Mann-Boot über Boot mit Glasboden bis zur Luxusyacht ist alles dabei.

Rhodos-Stadtmauer-HAfen

  • Rhodos Reisetipps – Tipp 6: Es soll angeblich günstiger sein, die Fahrten zu den umliegenden Inseln über sein Hotel buchen zu lassen. Am besten nachfragen und Preise vergleichen. Die meisten Boote fahren übrigens dienstags und donnerstags.
  • Rhodos Reisetipps – Tipp 7: Am Ende der Hafenpromenade findet sich das Wappentier von Rhodos: der springende Hirsch. Auf Griechisch: Elafos. Einfach den Massen folgen. 😉

Über einen kleinen Markt am Ende der Hafenpromenade finden wir schließlich unseren Weg in die wunderschöne und gut erhaltene Altstadt. Wow! Nicht nur die Stadtmauern von Rhodos sind unglaublich gut erhalten, auch die Architektur innen ist einfach nur beeindruckend und wir fühlen uns in eine andere Zeit zurückversetzt. Diese Gefühl verfliegt allerdings schnell beim Anblick der vielen, mit bunten und schrillen Waren um Aufmerksamkeit buhlenden, Läden.

Rhodos-Stadt-Shopping

Da es in Rhodos massentechnisch viel weniger drängelig ist als in Lindos, macht das Bummeln (mit Kinderwagen) hier richtig Laune. Wir verbringen den ganzen Vormittag damit, uns von der Warenvielfalt berieseln zu lassen, durch die Straßen zu ziehen …

Rhodos-Stadt-Markt-mit-Pia

  • Rhodos Reisetipps – Tipp 8: Wir haben viele Frappes getrunken. Den besten Frappe im schönsten Ambiete hatten wir im viamare. Hier gibt’s Leitungswasser ungefragt dazu und auf den Klos duftet es nach Zimt. Traumhaft!pauschalurlaub-mit-kindern-mama-und-baby-frappe-rhodos
  • Rhodos Reisetipps – Tipp 9: Wer auch auf der Suche nach toller Leinenkleidung ist, sollte bei Eclectia (Polidorou 44 | Altstadt Rhodos) vorbeischauen. Wahnsinnig tolle Unikate!!!
  • Rhodos Reisetipps – Tipp 10: Der Strand in Rhodos-Stadt muss nicht sein. Da gibt es wesentlich tollere, leerere auf der Insel!
Rhodos-Viamare-Frappe
Pauschalurlaub mit Kindern: Restauranttipp für Rhodos City

Unser spätes Mittagessen haben wir im, etwas abseits vom Rummel des – wie ich ihn nenne – Restaurant Squares gelegenen, At Thomas. Ein sehr netter, inhabergeführtes Restaurant. Das Essen war vorzüglich, es gab Raki aufs Haus und wir speisten mit Blick auf die wunderschöne Stadtmauer, umgeben von echten Locals. Ein kleiner Geheimtipp und absolut kinderfreundlich wie fast alle Menschen hier.

Rhodos-Stadt-Salat

Pauschalurlaub mit Kindern: Anfandou – klein aber fein

Kleiner Rückblick: Auf der Suche nach einem geeigneten Hotel für uns bin ich Zuhause fast wahnsinnig geworden. Ich wollte etwas, was nicht ab vom Schuss ist, eine Stadt, die etwas zu bieten hat sollte fußläufig erreichbar sein und ein Strand darf natürlich auch nicht weit sein. Meine Anforderungen waren hoch, nicht nur an die Umgebung, auch an das Hotel an sich (zum Hotel später mehr). Als wir in Afandou ankamen, war ich erst mal skeptisch, aber am ersten richtigen Morgen war direkt jeder Ärger verfolgen – Afandou erwies sich als ein großer Glücksgriff!!!

Afandou-Sonnenaufgang

Von unserem, etwas abgelegenen, Hotel führt eine lange, breite Straße in nur etwa 15-20 Minuten Fußmarsch in das kleine, verschlafene Dörfchen Afandou. Schon am Ortsrand wird deutlich, dass hier alle mit einer ansteckenden Entspanntheit auf das Leben gucken. Die Menschen sitzen vor ihren Häusern auf den Terrassen, trinken Frappe und schauen uns dabei zu, wie wir uns Richtung Dorfkern bewegen.

Afantou-they-see-me-rolling

Der zentrale Platz Afandous ist überschaubar und im Zentrum von ihm befinden sich drei, wie es uns scheint, touristische Sportbars und ein größerer Supermarkt. Auf den Außenterrassen stehen zumindest Fernseher, die wahlweise Tennis oder Fußball übertragen. Nichts für uns und so schlagen wir uns durch die sehr unstrukturierten Gassen Afandous auf der Suche nach einer Erfrischung. Wir passieren einen Kerl, der von der Ladefläche seines Trucks Melonen für 40 Cent das Stück verkauft, viele Cafés, die gespickt voll sind … allerdings sitzen meist nur Männer an kleinen Tischen und sind in ihre Unterhaltungen vertieft und einige der möchtegern-stylischsten Dönerläden, die wir je gesehen haben. Afandou bietet auf den ersten Blick auf jeden Fall eine lustige Mischung aus Ladenkonzepten.

  • Rhodos Reisetipps – Tipp 11: Für unser Mittagessen kehren wir an dem Tag (und auch an darauffolgenden) im oMimis ein. Sehr zu empfehlen!

Afantou-grieisches-Essen

Leichter Lunch im oMimis

Afantou-omimi-Blick-nach-draussen

Nachdem wir neue Kräfte getankt haben, machen wir uns auf den Weg, den Hausberg von Afandou zu erkunden, um einen Blick über das kleine Dörfchen zu werfen. Gleich hinter dem Supermarkt für ein ziemlich steiler Weg nach oben. Etwas höher über dem Dorfkern eröffnet sich direkt eine andere Welt. Die Häuser hier sehen teilweise viel vornehmer aus. Manche haben sich kleine Garten-Terrassen gebaut, von denen aus wir einen tollen Blick auf die Umgebung haben. Sogar eine „Skyline-Bar“, sie meinen wahrscheinlich Rooftop-Bar?, gibt es. Wie auch unten im Dorf, stehen hier viele Häuser leer oder zumindest wurde der Bauprozess nie vollendet. Etwas, das wir während unserer Zeit hier häufiger beobachten werden.

Afantou-kleine-Parzelle

Pauschalurlaub mit Kinder: Geheimtipp!!! Der Strand Afandous

Nach der Erkundung vom Dorf wollen wir an den Afandou-Beach, der ein echter Geheimtipp sein soll. Nach einem 30-minütigen Marsch vom Dorfkern zum Strand wissen wir auch, warum. Hier sind wir – für Rhodos-Verhältnisse – fast allein. Obwohl Hauptsaison ist und alle Sonnenschirme und dazugehörigen Liegen aufgespannt, sind wir mit vielleicht dreißig anderen, die einzigen am Strand. Und da es sich hier sehr streckt, ist das ein wirklicher Luxuszustand.

Afantou-Beach

  • Rhodos Reisetipps – Tipp 12: Ein Sonnenschirm und zwei Liegen kosten hier acht Euro. Wer häufigere Besucht plant, kauft lieber am ersten Tag einen Sonnenschirm im Minimarket für acht Euro und bringt eine Decke mit.
  • Rhodos Reisetipps – Tipp 13: Statt Getränke mitzuschleppen, lieber im Kiosk vor Ort kaufen. Sind kaum teurer.

Der Strand beginnt mit Sand und je weiter wir aufs Wasser zulaufen, desto steiniger wird es. Undenkbar hier ohne Adiletten herzukommen: Der Sand ist knalleheiß und über die Steine zu laufen ist unangenehm. Aber das nehmen wir gerne in Kauf, denn es ist absolut traumhaft hier. Das Meer ist perfekt temperiert, strahlt in wunderschönem Türkisblau und rauscht herrlich! An der Straße befindet sich ein kleiner Imbiss, der gut gekühlte Erfrischungen verkauft und so verfliegen unsere Stunden hier bis wir wieder zurück zum Hotel müssen …

Afantou-Liegen-am-Strand

Pauschalurlaub mit Kindern: Hoteltipp!!! Argiro Village – kunterbunt und sehr familiär

Unser Zuhause für die Zeit auf Rhodos war das Hotel Argiro Village. Hier haben wir in einem einfachen, aber sauberen Studio mit Doppelbett, Kinderbetten und kleiner Küche gelebt. Das Argiro Village hat eine Poolbar, in der man durchaus gerne essen kann und einen wahnsinnig tollen Poolgarten, der mit Liegen und Sonnenschirmen bestückt ist und sogar in der Mittagszeit wohltuenden Schatten spendet.

Der Jacuzzi ist natürlich das Urlaubshighlight schlechthin und nicht nur bei Kindern (die eigentlich nicht allein dort hinein sollen) sehr beliebt. Das Klientel ist sehr gemischt, ich würde das Hotel besonders jungen und junggebliebenen Leuten empfehlen, wirklich ruhig ist es nicht.

afantou-argiro-village-schild

Wir sind übrigens mit unserem 3 Monate alten Baby dortgewesen. Mehr darüber, lest ihr hier: Reisen mit Neugeborenem: Tipps für den allerersten Familienurlaub

Agiro-Village-Garten

Im hoteleigenen, schattigen Garten …

Afantou-Bluemchen

… oder im Jacuzzi, lässt es sich wunderbar entspannen!

Afantou-Chris-im-Jacuzzi

Besonders begeistert hat mich, dass wir hier die ganze Woche die gleichen Kellner hatten, die sich untereinander auch wirklich gut zu verstehen schienen. Es herrscht eine sehr angenehme, familiäre Atmosphäre. Wer auf so etwas Wert legt und auf Sterneküche verzichten kann, oder eh außerhalb des Hotels essen gehen möchte, dem kann ich das Argiro Village nur wärmstens empfehlen.

Rhodos-Stadt-Restaurant-am-Platz

Rhodos ist perfekt für Menschen, die auf der Suche nach einer tollen Kombination aus Städtetrip, Strand und Gelassenheit sind. Hier gibt es einiges zu erleben, wenn man möchte, aber auch genug Strände, um einfach nur die Zeit vergehen zu lassen und Sonne zu tanken. Griechenland, du hast dich mal wieder von deiner besten Seite gezeigt.

pauschalurlaub-mit-kindern-familienselfie


Mehr Griechenland-Vibes findet ihr hier:

7 Tipps für einen Urlaub in Thessaloniki

Gourmet Festival in Griechenland


MEHR FOTOS MEINER RHODOS REISETIPPS:

Rhodos-springender-Hirsch

Ganz am Ende kann man den springenden Hirsch erahnen …

Rhodos-Stadt-Angler

Auch mitten in der City findet dieser Angler seine Ruhe

Rhodos-Stadt-Anprobieren-Schild

Anprobieren ist besser als anglotzen … Ab dafür!

Rhodos-Stadt-Avocado

Leckere, mit Shrimps und Dill-Dip gefüllte, Avocados im „At Thomas“

Rhodos-Stadt-Gruen

In Rhodos-City grünt es sehr schön!

Rhodos-Stadt-Meer-tuerkis

Der Hafen und das traumhafte Wasser von Rhodos-City

Rhodos-Stadt-Motorrad-in-der-City

Hier sind alle auf ihren Motorrollern, -rädern und Vespas unterwegs …

Rhodos-Stadt-Pflanzengasse

Eine kleine, bepflanzte Gasse in der Altstadt

Rhodos-Stadt-Wald

Ein ruhiger Park, abseits des Rummels der Altstadt

Rhodos-Stadt-Wasser-Taucher

Traumhaft schönes Meerwasser!

Rhodos-Stadt-Wohnhaus

Ein Wohnhaus in Rhodos Stadt

Rhodos-Stadtmauer-HAfen

Eine Bootsfahrt zu einer der umliegenden Inseln lohnt sich bestimmt.

Rhodos-Viamare-Pia

Im Café Viamare

Afantou-Adiletten-am-Strand

Bei den Steinstränden auf Rhodos darf die richtige Fußbekleidung nicht fehlen!

Afantou-Autokaputt

Wo kommt der wohl her?

Afantou-bissiger-Hund

Vorsicht, bissig!

Afantou-Bistro.JPG-

Café in einer Seitenstraße Afandous

Afantou-blaues-Haus

Eine typisch, griechische Häuserfront

Afantou-Blick-auf-die-Stadt

Der Blick auf Afandou auf dem Weg nach oben

Afantou-Blick-aufs-Dorf

Die Dächer Afandous

Afantou-Friedhof-Jesus

Ein Friedhof in der Näher des Argiro Village

Afantou-Friedhof-Plastikblume

Alles ist hier geschmückt mit Plastikblumen – und Mamor. Viel weißer Mamor.

Afantou-Goldenes-Zelt-am-Strand

Im goldenen Zelt lag ein Seniorenpärchen im FKK-Stil …

Afantou-Hund-auf-Balkon

Hunde haben hier fast alle

Afantou-Junge-vor-Steinwand

Sonnenuntergangsstimmung in Afandou

Afantou-Olivenbaum-und-Haus-Kopie

Überall am Wegesrand wachsen sie – Olivenbäume

Afantou-Paar-Motorbike

Auf dem Weg in die City …

Lindos-Burgruine

Der Blick auf Lindos und die Festungsruine, die über allem thront

Lindos-geschnitzte-

Geschnitzte Steinschleudern in Lindos

Lindos-Marias-Taverna.JPG-

Maria’s Taverna in Lindos

Rhodos Reisetipps-Lindos-Steintreppe

Kommentar abgeben