Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Little Lilies Diary | 30. July 2017

Scroll to top

Top

2 Kommentare

Reisen mit Neugeborenem: Tipps für den allerersten Familienurlaub

Pia
  • am 5. Dezember 2016

Ein Baby verändert alles. Diesen Satz kann wohl jeder, der das Glück hat, ein Kind zu bekommen, unterschreiben. Veränderung hört sich aber leider für viele Menschen danach an, dass sie Dinge aufgeben müssen. Ich finde, es geht nach der Geburt des Kindes darum, einen Kompromiss zwischen dem bisherigen Leben und den Bedürfnissen des kleinen Menschen zu finden. Dabei steht das Kind natürlich an erster Stelle. So stand bei mir zwei Monate nach der Geburt die Reiselust wieder vor der Tür und klopfe höflich an. Die ersten vier Wochen nach der Geburt habe ich das Haus quasi nicht verlassen und wir haben die meiste Zeit zu dritt im Bett verbracht. Ich konnte mir nicht mal ansatzweise vorstellen, dass ich nach nur zwei Monaten schon wieder Lust haben würde, dem sicheren Nest zu entfliehen. Aber so war es; und dieser Urlaub war einer der schönsten. Trotz ein paar schrecklich peinlichen und wahnsinnig herzzerreißenden Situationen.

Für alle, die ein Paar Tipps für das Reisen mit Baby brauchen, kommt hier also mein Reisebericht. Denn das Reisen mit Neugeborenem geht genauso gut wie ohne, man muss sich nur den Umständen anpassen.

Die Themen im Überblick:

Sonnebrillenbaby2

Reisen mit Neugeborenem: Zug fahren mit Baby

Schon von Anfang an konnte ich mir eine Zugreise mit Kind am besten vorstellen. Wir sind vom Flughafen der Nachbarstadt abgeflogen, weswegen wir erst noch eine kleine Zugreise auf uns nehmen mussten. Tatsächlich hat unser kleiner Mann fast während der kompletten Fahrt geschlafen.

Was sind die Vorteile einer Zugfahrt im Gegenteil zur Reise mit dem Auto, dem Bus oder dem Flugzeug?

  • Es herrscht keine Anschnallpflicht. Man kann also mit dem Baby herumlaufen, wenn es weint oder ihm langweilig ist.
  • Der Zug ist ewig lang. Man kann also weite Strecken zurücklegen.
  • Es gibt ein extra Kleinkind-Abteil. (Mehr dazu weiter unten!)
  • Es ruckelt schön, so dass das Baby, wenn es im Kinderwagen liegt, schön durchgeschunkelt wird und so gut schlafen kann.

Das Kleinkind-Abteil, sofern eines vorhanden ist, sollte für das Reisen mit einem Neugeborenen auf jeden Fall Pflicht sein. Man kann bei Reservierungen extra angeben, dass man mit einem Kind (unter 2 Jahren) reist und dann erscheint bei den Reservierungsmöglichkeiten das Kleinkind-Abteil. Im Kleinkind-Abteil ist das größere Klo mit Wickeltisch untergebracht. Dort kann man das Baby entspannt wickeln (und bei Bedarf dabei festschnallen) und es sogar auf dem Wickeltisch legen während man selbst auf Klo sitzt. Der Wickeltisch befindet sich direkt daneben, man kann also währenddessen rübergreifen und das Kleine festhalten. Perfekt für alleinreisende Muttis!

  • Tipp 1: Unbedingt vorher Plätze im Kleinkind-Abteil reservieren. Das erspart eine Menge Stress.

Reisepass-Bahntickets-klein

Reisen mit Neugeborenem: Fliegen mit neugeborenem Baby

Was wir vorher nicht wussten: Das Baby braucht einen Reisepass. Auch für Reisen innerhalb der EU. Unglaublich, aber wahr. Der Kinderreisepass kostet (zum Glück nur) 13 Euro und es braucht neben Foto vom Kind (ja, auch als 0-jähriges Baby) noch Informationen über die aktuelle Größe und die Augenfarbe. Außerdem müssen beide Elternteile entweder anwesend sein oder die Vaterschaftserklärung vorliegen. Das Foto sollte beim Fotograf gemacht werden. Wer mit Kamera und Photoshop gut umgehen kann, kann das Baby auch Zuhause auf einer weißen Decke fotografieren, das Bild hinterher passen zuschneiden (Google hilft bei den Maßen) und bei Rossmann oder dm ausdrucken. Der Kinder Reisepass wird, praktischerweise, sofort bei Beantragung ausgestellt, trotzdem sollte man nicht zu kurzfristig zum Amt gehen.

  • Tipp 2: Rechtzeitig Kinder-Reisepass beantragen. Fotos dafür kostengünstiger selbst machen und ausdrucken.

Im Vorfeld haben wir uns auch Gedanken darüber gemacht, wie das Mitnehmen des Kinderwagens am besten klappt. Da scheinbar viele Buggys kaputt gehen, wenn man sie einfach zusammengeklappt als Sperrgepäck in den Frachtraum werfen lässt, entscheiden sich viele Eltern für eine Reisetasche. So auch wir. Für unseren Joolz-Kinderwagen gibt es direkt eine passende Reisetasche – den Traveller, der uns sehr treue Dienste geleistet hat. Außerdem ist die Tasche so großzügig, dass man noch zusätzlicher Gepäck unterbringen kann. Genug der Vorbereitung.

  • Tipp 3: Guten Kinderwagen mitnehmen und mit praktischer Reisetasche vor eventuellen Dellen schützen.

Afantou-Joolz in der Landschaft

Im Flugzeug bekommt man dann einen Anschnallgurt, den man in den eigenen einfädeln und so das Baby an sich selbst festbinden kann. Laut Regelwerk soll das Baby nun mit nach vorn gerichtetem Kopf auf dem Schoß sitzen. Da das Neugeborene (wie auch alle anderen Menschen) aber ja bei Start und Landung Ohrendruck spüren wird, wird empfohlen das Kind währenddessen zu stillen bzw. ihm anderweitig Getränke zuzuführen bzw. es zum Schlucken zu animieren. Stillen geht auch sehr einfach, denn trotz Gurt kann man es mit dem Gesicht zur Brust drehen. Wenn es denn trinken will.

Auf dem Hinflug hat bei uns mit dem Stillen alles wunderbar geklappt. Auf dem Rückflug war der Durst leider nicht groß genug und sobald der Ohrendruck begann, konnte sich unser Kleiner gar nicht mehr beruhigen. Da hilft dann nur ihm beizustehen und die Landung abzuwarten. Dreißig Sekunden nach der Landung hat unser Baby schon wieder gelacht.

  • Tipp 4: Am besten das Baby vor dem Flug auspowern, damit es durchschläft und nur bei Start und Landung füttern. So hat es bei uns auf dem Hinflug geklappt.
  • Tipp 5: Wenn das Baby doch Ohrendruck bekommt und schreit: Ruhe bewahren. Na klar schauen alle Leute. Aber den meisten tut das Kleine einfach nur Leid und der Schmerz wird gleich nach Landung vergessen sein. Durchhalten und durchatmen!!!
Kalle im Flugzeug
Reisen mit Neugeborenem: Strandurlaub oder kühleres Klima?

Hier würde ich empfehlen, sich ganz auf das innere Gefühl zum Baby zu verlassen. Da wir schon vor dem Urlaub ein paar warme Tage Zuhause hatten, wusste ich, dass unser Kleiner ganz gut mit warmen Wetter zurecht kommt. Wir fanden die Vorstellung schön, dass er den ganzen Tag nackig am Strand liegen kann. Er hat zwar in den paar Tagen im warmen Klima ein paar kleine Hitzepickelchen bekommen, das war aber auch schon alles.

Trotzdem hat das mit dem Strand gar nicht so geklappt, wie ich es mir vorgestellt habe. Da es kaum Schatten gab, und wir Babys zarte Haut natürlich auf keinen Fall der Sonne aussetzen wollten, konnte man nicht mit ihm rumlaufen, wenn er sich mal gelangweilt oder geweint hat. Das war sehr blöd, da war der hoteleigene Garten schon schöner zum Abhängen.

  • Tipp 6: Vorher eine gute Sonnencreme besorgen.
  • Tipp 7: Am ersten Tag einen Sonnenschirm kaufen.
Sonnenschutz
Reisen mit Neugeborenem: Hotelsuche

Wir haben last minute gebucht und hatten deswegen nicht die großen Auswahlmöglichkeiten. Trotzdem gab es ein paar Dinge, auf die ich geachtet habe, bzw. die ich missachtet habe und auf die ich jetzt wieder mehr Wert legen würde.

  • Wie weit ist der Weg vom Flughafen? Nach einem eventuell anstrengenden Flug, möchte man nicht noch 1,5 Stunden zum Hotel fahren.
  • In welcher Umgebung liegt das Hotel? Kann man einen kleinen Spaziergang zum Einschlafen machen, oder liegt das Hotel im Partyort? Gibt es vielleicht einen nahegelegenen Wald oder etwas ähnlich schönes?
  • Wenn das Baby nicht im Elternbett schläft: Werden Babybetten zu Verfügung gestellt? (Oft gegen Miete)
  • Wie haben andere Familien das Hotel bewertet? TripAdvisor und booking.com helfen! Achtet darauf, wie andere Gäste die Lautstärke empfunden haben; gibt es Rückzugsorte; flexible Abendessenzeiten etc. etc.
  • Kann man Zimmerwünsche angeben? Ein Zimmer im Erdgeschoss ist mit Kinderwagen wesentlich entspannter, als wenn man das Ding ständig Treppen hinauf und hinab schleppen muss.
  • Kann man, falls man nicht stillt, das Fläschchen bzw. Mahlzeiten leicht aufwärmen?
Afantou-Chris mit Joolz
Reisen mit Neugeborenem: Zubehör

Wir haben unseren geliebten Joolz-Kinderwagen und das Tragetuch immer mit dabei gehabt. Und beide sind essentielle Begleiter auch in unserem täglichen Leben.

Meine anderen geliebten Reise-Essentials seht ihr hier:

reise-essentials-klein

1 – Wickelunterlage von Joolz – 2 – mineralische Sonnencreme von Eco Cosmetics (Testbericht zu mineralischen Sonnencremes für Kinder gibt es hier) – 3 – Moltonunterlage – 4 – Stoffwindeln von Blueberry – 5 – Sonnenhütchen – 6 – Spucktücher von Steiff – 7 – Reisetasche für den Kinderwagen – 8 – Reisepass fürs Baby – 9 – Flickzeug für die Kinderwagenräder (Wir mussten tatsächlich im Urlaub flicken!!!)

  • Tipp 8: So gut es geht gewappnet sein. Für jede Situation. Uns ist beim Lunch in einem Restaurant die Windel geplatzt und ich habe es erst gemerkt, als mir die Sch… schon vom Rock tropfte. Feuchttücher hatte ich dabei, trotzdem sehr peinlich.
  • Tipp 9: Darüber lachen können. Natürlich war es allen und besonders mir sehr unangenehm, aber was soll’s. Einfach lachen, sich entschuldigen und schnell fliehen. Gerade im Urlaub ist die Wahrscheinlichkeit, dass man sich ein zweites Mal sieht sehr gering. Und: Mit Hund wäre das auch passiert. 😉
Reisen mit Neugeborenem: Sie werden dich lieben!

Der wirklich richtig fette Pluspunkt beim Reisen mit Neugeborenem ist, dass du ganz anders wahrgenommen wirst. Schon am ersten Abend konnten sich alle an unser Dreiergespannt erinnern. Überall, wo wir hinkamen, sorgten wir mit unserem Buddha-Baby, das nackig und glücklich im Kinderwagen lag, für Freudenschreie und Kicher-Attacken. Es gab keinen bösen Blick für das Stillen in der Öffentlichkeit und wenn jemand irritiert guckt, weil du voll mit Kinderscheiße bist oder dein Baby im hohen Strahl aus dem Kinderwagen pinkelt – … dann lächelt man eben extra breit!

Reisen mit Neugeborenem

Danke an Joolz für unseren Kinderwagen

Kommentare

  1. Das Foto für den Reisepass zuhause zu machen ist keine gute Idee!
    Denn auch Babys brauchen ein Biometrisches Passbild im Reisepass (zumindest in allen Ländern in denen man einen Reisepass zur Einreise benötigt) … Innerhalb Europa reicht meist (wie bei Erwachsenen auch) ein Ausweis zur Einreise.
    Informiert euch da am besten nochmal beim Bürgerbüro.

    Ein Schnuller hilft übrigens auch wunderbar beim Druckausgleich …

    • Pia Winter

      Hallo Katrin,
      du hast Recht, man muss auf die Bestimmungen des Biometrischen Passbilds achten. Aber das haben wir uns vorher einmal genau angeschaut und dann ging das selbst fotografieren ganz gut. 🙂 Bis jetzt wurde der Reisepass auch überall kommentarlos akzeptiert.
      Lieben Gruß,
      Pia

Kommentar abgeben